es lebe lang: Das Lektorat!

Veröffentlicht: 17/02/2011 in Dummheit
Schlagwörter:,

Vor einigen Monaten hat bei mir um die Ecke ein Restaurant eröffnet. Bis heute geh ich davon aus, dass dort deutsch-französische Küche angeboten wird; ob dem Tatsächlich so ist, kann ich wohl erst mit Gewissheit sagen, wenn ich es einmal übers Herz bringe und hinein gehe.

Naja, über dem Eingang hängt allerdings ein Schild, welches mir den Zutritt stets verbietet. Nein, da steht nicht „Arschlöcher müssen draussen bleiben!“. Damit könnte ich ja umgehen und, zumindest kurzfristig, behaupten, ich sein kein solches. Was aber tatsächlich auf dem Schild steht werde ich, aus Respekt vor der Sprache, nicht zitieren.

Seht einfach selbst:

 

Jetzt könnten die Gutmenschen unter Euch behaupten, dass man das dem armen Kerl, welcher hier sein Glück versucht, nicht vorwerfen sollte, solange er lecker Essen und kaltes Bier auf den Tisch bringt.

STIMMT!

Wem ich aber die Vergewaltigung von Sprache vorwerfe, ist die Person, welche dieses Schild produziert hat. Wie kann denn bitte jemand, der offensichtlich über keinerlei Vorkenntnisse in Sachen „geschriebene Sprache“ verfügt, sein Geld mit Schildern dieser Größenordnung verdienen dürfen?

Also ich für meinen Teil steig da nicht durch…

Advertisements
Kommentare
  1. Melii sagt:

    Wirkt doch richtig einladend loool!
    Welche Menschen gehen da rein…Analphabeten?

    Und welche Absurditäten der deutschen Sprache kann man in der Speisekarte erwarten?

  2. hoerspielradio sagt:

    Wenn dir das schon in den Augen weh tut, solltest du auf keinen Fall diesem Link hier folgen:
    http://www.gefuehlskonserve.de/tag/friseursalonnamen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s