Pflanzt Apfelbäume – denn das Ende naht…!

Veröffentlicht: 18/12/2012 in Alltägliches, Dummheit
Schlagwörter:

Tja Leute, in vier Tagen ist es schon soweit:

Die Welt wird untergehen!

Oder zumindest wurde das in den letzten Jahren in schöner Regelmäßigkeit propagiert.
Und was gab es da nicht schon alles an Ansätzen, um uns das Ende aller Dinge schmackhaft zu machen?!
Hopi-Indianer, Nostradamus, Halleyscher Komet und wasweisich was den Endzeitlern noch so alles eingefallen ist, um sich etwas Aufmerksamkeit zu verschaffen.
Aktuell geht die Erde ja auf Grund des Maya-Kalenders unter.

Ich begrüße das ja aus diversen Gründen, möchte hier aber nur kurz einige davon ansprechen:

  1. Endlich ist mal konkret jemand schuld an dem ganzen Schlamassel! Hätten die Maya keinerlei Interesse an Himmelsforschung gehabt sondern sich eher auf Vieh- und Landwirtschaft konzentriert (wie wir Europäer das vor ca. 5000 Jahren ja auch gemacht haben) würde deren dämlicher Kalender die Welt jetzt nicht in den Untergang treiben! (mehr dazu bei 3.)
  2. Finde ich, dass das Ende der Welt tatsächlich ein sehr begrüßenswertes Ereignis ist.
    Wer mir das nicht glaubt kann sich ja am Freitag mal einen Tag Urlaub gönnen (oder einfach blaumachen; muss ja hinterher eh niemand mehr arbeiten gehen) und sich dann einfach mal um die Mittagszeit durch die Fernsehkanäle zappen; hinterher sollte jedem klar sein, dass der Weltuntergang (zumindest universell betrachtet) keinen Verlust darstellt.
  3. Find ich die Mayakultur schon immer relativ spannend. Wer das jetzt irgendwie bewiesen haben will, dem würd ich nahelegen, sich doch hier mal einen groben Überblick zu verschaffen und dann auf eigenen Faust weiter zu suchen. Denn auch wenn ich hier gerade aushole, um dann vielleicht doch etwas mehr zu tun, als das Thema nur kurz anzusprechen, muss ich ja niemanden mit der kompletten Geschichte der Maya quälen. Also, weil ich das echt spannend finde und ich ja auch einfach mal was schreiben kann, ohne jemanden zu ärgern, hier mal ein paar grobe Infos zum Stein des Anstoßes:
    Für alle, die bis jetzt noch keine Ahnung haben worüber ich überhaupt rede oder die es seit  der Titelzeile wieder vergessen haben, es geht um den bevorstehenden Weltuntergang (also so was wie „Tod und Zerstörung!“, „Globale Vernichtung!“, „HartzIV für alle und Bushido als Kanzler!“) im Allgemeinen und um den Maya-Kalender, welcher den unmittelbaren Weltuntergang angeblich vorhersagt, im Speziellen. Da der aber mit Worten schwierig zu beschreiben ist, da ich dann mit Ausdrücken wie Baktun, Katun, Tun, Uinal und Kin um mich werfen müsste, zeig ich euch einfach mal, wie so ein Ding Aussieht:MayaCool, oder?
    Okay, ja, der von Pirelli sieht an der Spindtür besser aus aber der von den Maya war auch eher sowas wie das Iphone der damaligen Zeit.
    Glaubt ihr nicht?
    Dann werft doch bitte mal einen Blick auf die folgende Bedienungsanleitung, welche von wirklich schlauen Menschen dankbarer Weise ins Netz gestellt wurde:

    Tjoa, also wer das jetzt immernoch nicht cool findet, darf wieder zurück zu RTLII…

Für alle anderen ist zwar mein kleiner Ausflug ins Lehrreiche auch vorrüber, aber dafür könnt ihr am Samstag auf der Weltuntergangs-After-Hour mit dem Wissen angeben, warum das mit dem globalen Kollaps nicht so geklappt hat… ;o)
Ja, dieses Wissen verbirgt sich hinter den Links im Text aber keine Angst, für diejenigen, welche sich das nicht alles durchlesen möchten gibt es auch noch kompaktes Wissen zum Angeben.

So, damit will es auch für heute dann mal gut sein lassen.
Auch wenn dann vieles Ungesagt bleibt, wie z.B. wie die Kirchen (oder auch Organisationen, die sich für solche hielten) sich vergangene Weltuntergänge zu nutze gemacht haben oder wie man sowas als Werbemittel benutzen könnte; auch werd ich mich heute nicht über diese Dinge lustig machen, denn mit dem Ende der Welt ist schließlich nicht zu scherzen und ich wollt wirklich einfach mal was interessantes schreiben (auch wenn ich euch den ein oder anderen Schmunzler hier natürlich gönne).

Also, bis nach dem Weltuntergang!

Euer daetschemol

PS: mir ist grad noch ein schönes Zitat inklusive Begründung für das Ende aller Zeiten eingefallen.
Stammt von einem großartigen Autor.
Wollt ich Euch einfach nicht vorenthalten:

Es gibt eine Theorie, die besagt, wenn jemals irgendwer genau herausfindet, wozu das Universum da ist und warum es da ist, dann verschwindet es auf der Stelle und wird durch noch etwas Bizarreres und Unbegreiflicheres ersetzt. – Es gibt eine andere Theorie, nach der das schon passiert ist.

Douglas Adams

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s