daetschmol schafft sich ab…

Veröffentlicht: 04/12/2014 in Alltägliches
Schlagwörter:, , ,

Es geschieht Erstaunliches!

Eigentlich ja jeden Tag. Das Problem ist nur, dass niemand es mitbekommt!

Ich mein, die Amis starten gerade Ihr Marsprogramm und wollen scheinbar 2030 den bemannten Marsflug wagen; aber bis eine solche Meldung sich an DSDS, dem Supertalen und den „breaking news“ das Hubert Kah sich mal wieder über die Augenbrauen geleckt hat, vorbeigewurschelt hat, hat die gesammte Menschheit den Planeten wohl schon verlassen.

Aber außer einigen wenigen scheint sich daran niemand zu stören.
Und ich glaube auch zu wissen, warum das so ist:

Eigentlich wollte ich hier jetzt DIE ANTWORT hinschreiben; aber vielleicht ist es doch besser, wenn ich das Ganze in einen schönen kleinen Vergleich verpacke…

Also:

Vermisst Ihr nicht auch allmorgentlich Euer ans Bett geliefertes Frischeiomlette mit Kaviar aus der hauseigenen Störzucht und selbstgebackenem Brot; dazu ein Tässchen von dem frisch gerösteten guatemalischen Kaffee?

Nein?

Klar, Ihr seid ja auch nicht daran gewöhnt!
Und ganz genau so verhält es sich mit dem Interesse bei Standartmenschen.
Ich weis ja, dass das Gros von Euch jetzt mindestens eine Braue skeptisch in Richtung Haaransatz wandern lässt, aber an diejenigen sei folgende Bitte angetragen

Fragt doch auf Eurem Heimweg heut einfach mal Euren Nachbarn im ÖPNV-Mittel Eurer Wahl, was so seine / ihre Interessen seien.
Ich bin bereit zu Wetten, dass bis auf ein paar Promille der Befragten mit „Öhm… Joa… bffff“ oder Ähnlichem antworten werden.

Tja, und eigentlich ist das auch garnicht sonderlich schlimm!
Denn wenn man sein Hirn derart selten benutzt, wie das heutzutage üblich zu sein scheint, muss man sich auch garnicht selbst für etwas interessieren; man bekommt ja von RTL II gesagt, was geil ist.

Anbetracht dessen ist es eigentlich auch nicht verwunderlich, wenn die Universität in Texas plötzlich 100 Gehirne vermisst und ein, meines Erachtens nach, respektabler Geist daraufhin Folgendes darauf antwortet:

dnuhrAber genug der Späße!
Das persönliche Interesse der Menschheit liegt im Sterben (grob pauschalisiert; Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel), was aber dementsprechend niemanden interessiert.
Ein Teufelskreis!

Und es kommt noch schlimmer!
Eines der interessantesten Themengebiete in der aktuellen Welt ist mit Sicherheit das Thema der künstlichen Intelligenz.
Verständlich, da natürlich Inteligens ja immer seltenener wird.
Allerdings ist es inzwischen schon so weit, dass führende Köpfe davor warnen.
AUS ANGST DAVOR, DASS DIESE KÜNSTLICHE INTELLIGENZ DIE NATÄRLICHE ÜBERHOLEN KÖNNTE!!!

Da warnt etwa Tesla – Chef Elon Musk vor dieser Technik oder selbst Hawking hat Angst davor.

Also ich schlag mich lieber terminator-style mit intelligenten Maschinen rum, als dabei zuzusehen, wie die Menschheit völlig verblödet und im Folgenden so aussieht:

So, dann mach ich hier für heute mal Schluss, da ich eben blöd genug war, den Artikellink durch das Netz zu schicken, bevor ich mit dem Schreiben fertig war.

Ihr habt jetzt aber erst Mal wieder was zum Nachtrinken

ich verabscheue mich

Euer daetschemol

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s