Archiv für die Kategorie ‘Das Lektorat!’

das Gegenteil von gut…

Veröffentlicht: 15/04/2012 in Das Lektorat!
Schlagwörter:, ,

… ist gut gemeint. Das behauptet zumindest die Hamburger Band „Kettcar“ in ihrem Lied „Im Taxi weinen“.

Ob derjenige, welcher den Korrekturvorschlag für den folgenden Druckfehler gemacht hat….

… es auch nur gut meinte oder ob er tatsächlich der Meinung war, es durch sein tun wirklich etwas zu verbessern, dürft Ihr selbst entscheiden. Aber seht selbst…

 

 

… ich für meinen Teil bin mir nämlich nicht wirklich sicher, was ich lustiger finden soll.

Also, bis zur nächsten drucktechnischen Eskapade!

Euer daetschemol

An Ostern gibt’s noch Hoffnung!

Veröffentlicht: 07/04/2012 in Das Lektorat!
Schlagwörter:,

Heute gibt’s mal etwas löbliches: Den Beweis, dass der Ein oder Andere noch mal über sein / ihr Geschriebenes drüber liest, bevor er es der Öffentlichkeit preis gibt. So fand ich das folgende Schild diese Woche in einem kleinen Laden:

 

 

Im ersten Moment sieht es ja gut aus, aber dass sich da ein Fehlerteufel eingeschlichen hat, seht ihr in der Detailansicht der unteren rechten Ecke:

 

 

Tja, zum Glück  ist da noch jemandem aufgefallen, dass „Osterartikem“ irgendwie falsch ist. Es gibt also tatsächlich noch Hoffnung!

Das dies allerdings eher eine Ausnahme der Regel ist, zeig ich Euch dann nach den Feiertagen.

 

Also, frohe Ostern Euch allen da draußen und jedem sein Paar dicke Eier!

In diesem Sinne,

Euer daetschemol

Wellness for Pirats!

Veröffentlicht: 05/04/2012 in Das Lektorat!
Schlagwörter:, ,

Achja, kaum haben es die Piraten in den saarländischen Landtag geschafft, gibt es auch schon das passende Angebot für die gestressten Politiker: die HARR-Entfernung!

 

 

Zuerst dacht ich ja, es sei ein logopädisches Angebot zwecks Entfernung des „HARR“ (engl.:Argh) aus dem piratischen Sprachschatz aber irgendwie konnte ich mir dann doch nicht vorstellen, dass dies mittels heißgewachsten Stimmbändern vonstatten gehen soll.

Naja, falls jemand von Euch mutig genug ist, dieses einmalige Angebot auszuprobieren, schreibt mir doch bitte und ich schick Euch dann die Adresse des Ladens.
Ich wäre natürlich höchst erfreut, wenn Ihr dann hinterher kurz etwas über die Behandlung schreiben könntet!

In diesem Sinne,

Euer daetschemol