Mit ‘ab21freigegeben’ getaggte Beiträge

Ernsthaft…?!

Veröffentlicht: 29/05/2017 in ein Manifest
Schlagwörter:

Du bist unwichtig!

Aber das muss dir nicht unangenehm sein. Du bist nämlich nicht allein damit.

Ich nehm da mal kurz anlauf…

Ein Grundsatz der Physik besagt, dass Energie weder hergestellt noch vernichtet werden kann. Und wenn man da mal völlig vorbehaltslos weiterdenkt, kommt man irgendwann zu dem Schluss, dass wir (als Menschheit) eigetlich gar nichts herstellen können*.
Okay, wir sind in der Lage minimal metallisches Gestein in einen Hunderttausendeuromercedes zu verwandeln; nur stellen wir dabei nichts her. Wir wandeln um.

So, dann macht euch mal ’nen Kaffee und gebt Eurem Hirn ein paar Minuten Zeit zum Nachdenken.

Nun gut, machen wir weiter….

Falls sich Euer Innerstes an den Gedanken, dass Ihr nicht fähig seid, etwas herzustellen, gewöhnt hat, wagen wir uns an den nächsten Schritt:
Eure Existenz ist für das Universum völlig belanglos!
Das klingt zwar im ersten Moment ziemlich hart, ist aber eigentlich nichts schlimmes.
Aber eins nach dem Anderen.
Um Euch langsam an diesen Gedanken heranzuführen, überlegt Euch doch mal kurz, was sich für Euer Umfeld wohl ändern würde, würdet Ihr morgen von einem Bus überfahren.
Okay, es gäbe wohl Geschrei und Tränen aber auch das würde vergehen. Die Welt würde sich weiterdrehen. Die Menschen in Eurem Umfeld würden weiterleben.
Das Universum würde noch nicht mal zucken.

Was mich zurück zum Anfang führt.

Du bist unwichtig!

Aber das macht nichts, denn das muss nicht so bleiben…

Doch zuerst solltet Ihr den Gedanken der Unwichtigkeit verinnerlichen.
Und damit aufhören, Euch selbst zu ernst zu nehmen.
Das gibt der Welt ein wenig Frieden und Euch die Gelegenheit zuindest bedeutend zu werden.

Denn wenn Ihr Euch selbst nicht so ernst nehmt, gebt Ihr Euch die Chance etwas zu tun was in Erinnerung bleibt und bremst Euch nicht selber aus, indem Ihr darüber nachdenkt, was Andere vielleicht von Euch halten könnten…..

Um Euch ein kleines Bespiel zu geben:
Wenn während meiner Arbeit von fröschelschen Reusen, Müller-Light oder der Methode Fritz gesprochen wird, weiß jeder was zu tun ist; auch wenn die Namesgeber dieser Geräte und Arbeitsmethoden aktuell nicht mehr bei uns arbeiten.
Trotzdem haben diesen Menschen Geräte oder Arbeitsmethoden entwickelt, welche sich noch Jahre halten werden.
Ein kleiner Schritt in Richtung Unsterblichkeit.
In Richtung Bedeutsamkeit…

Also, nehmt Euch selbst nicht so ernst und bleibt ernsthaft dabei.

Euer daetschemol

*ich werde mir später hier noch widersprechen…


Dieser Artikel gehört zu der Reihe „ein Manifest“.
Alle Artikel dieser Reihe sind hier als Linksammlung zusammengefasst.